Ponygarten Santos

Santana in Not!

20 Jan

Intuitiv fuhr ich am Ponygarten vorbei – einfach nur so. Ich kam gerade von einem Termin und war auf dem Heimweg. Irgendwas zog mich in Richtung Pferde. Also lenkte ich in die Straße ein. Wollte gar nicht halten, denn ich war ja vor zwei Stunden erst da gewesen. Nur einen Blick in Richtung Koppel werfen.

Und dann sah ich Santana da liegen!!!

Was war passiert???

Panisch parkte ich mein Auto und eilte zu meiner Stute! Warum lag sie da? Was war passiert? Warum stand sie nicht auf? War sie verletzt? Hatte sie eine Kolik?

Sie strampelte unbeholfen mit ihren Beinen und kam dabei mit ihren Hufen in den Stromzaun. Ich schaltete sofort den Strom ab und rief in meiner Panik den Tierarzt an, schilderte ihm die Situation. Er sei in einer halben Stunde da.

Eine halbe Stunde! Ich musste was machen!!!

Ich ging um Santana herum – sie war ganz ruhig. Nur ab und an strampelte sie mit den Beinen. Wie lange lag sie wohl schon so da???

Hatte sie sich lediglich beim Wälzen am Zaun festgelegt???

Ich holte eine Longe, band sie vorsichtig an Santanas unten liegendes Hinterbein, oberhalb der Fessel. Dann zog ich. Und zog und zog – aber Santana machte nicht mit!!! Ich sammelte kurz neue Kraft und zog erneut mit vollem Körpereinsatz. Dann schaffte ich es, Santana auf die andere Seite zu drehen und sie stand sofort auf!!!

Boah – war ich erleichtert! Ich beobachtete sie einen Moment und befand sie für okay. Rief den Tierarzt an und gab Entwarnung.

Was für eine Aufregung!!!

Print Friendly

Autor: nicol - Kategorie: Huftiere


top