Ponygarten Santos

Previous »

Kategorie "Allgemein"
Artikel nach Themen - insgesamt 10 Einträge.

Vorherige EinträgePrevious EntriesNächste Seite »

Tierisch was los im Ponygarten

04 Sep

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Huftiere, Hühner, Katzen

Die kleine Fund-Katze heißt jetzt Minka und war zum ersten Mal draußen. Besonders viel Spaß hatte sie, die Hühner aufzumischen!

Die Begegnung mit Trixie war völlig unspektakulär. Haben sich gesehen, registriert und sind ihrer eigenen Wege gegangen.

Trixie entfernt sich mittlerweile immer öfter und immer länger von ihren Babys.

Und dann hat sie mich auf was aufmerksam gemacht, was in diesem Haus war:

Nämlich Madame Strupphuhn beim Eierlegen!!!! Die Eier sind total winzig! Links vom Strupphuhn, rechts von Legehuhn.

Franz stolziert mit seinen Kindern durch den Garten, während Sissi fleißig Eier legt:

Nikita und Winnipeg haben neue Halfter bekommen. Die beiden Stütchen sind sehr lieb im Umgang und absolut schmusig.


Katze zugelaufen!

02 Sep

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Katzen

Seit 2010 bin ich nun Katzenbesitzerin. Mittlerweile hat sich die Zahl auf Sieben summiert. Aber das scheint noch nicht genug zu sein.
Und so wandte sich hilfesuchend ein Anwohner in der Nähe des Ponygartens an mich. Bei ihm habe sich eine Katze eingenistet und er wisse nicht, was er tun solle.

Na klar! Tiere, ob Hund, Katze, Maus: Nicol Frühauf weiß Rat!

Also nahm ich eine Trnasportbox und ging mit, um zu schauen, was Sache ist.

Ich fand ein wunderschönes, junges Kätzchen vor, dass sich ziemlich leicht einfangen ließ. Ich nahm es mit, um es zunächst zu füttern.

Die kleine Katzendame hatte großen Hunger!

Ich inserierte bei verschiedenen Kleinanzeigenportalen und auch bei Facebook das gefundene Kätzchen. Bis heute hat sich niemand gemeldet.


Ein Räuber

13 Aug

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein

Mit Hilfe einer Wildkamera ist es mir gelungen, einen Fuchs aufzunehmen, der des nachts sein Unwesen in meinem Garten treibt.


Mimi leidet

26 Apr

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein

Mimi ist jetzt ein dreiviertel Jahr alt und wir durften erfahren, was es heißt, eine rollige Katze im Haus zu haben.

Nächtelang konnten wir kein Auge zumachen, weil drei unkastrierte Fremdkater die Nacht zum Tag gemacht haben.
Das war ein echter Katzenjammer!
Und IM Haus hat Mimi gejammert.
Es war unerträglich!

Obwohl es mehr Katzen als genug gibt, hätte ich nur zu gern Mimi einmal Babys bekommen lassen.
Aber es war wirklich nicht auszuhalten.

Da ich bisher immer nur Kater hatte, kannte ich das nicht.

Es gab nur eine Lösung:
Die sofortige Kastration!

Und nun leidet mein armes Kätzchen. Denn, während die Kastration bei männlichen Tieren ein kleiner Eingriff ist, der schon nach ein bis zwei Tagen vergessen ist, ist es bei weiblichen Tieren eine recht große Sache.
Mimis Naht ist fünf Zentimeter lang. Was für so einen kleinen Körper ganz schön lang ist.

Seitdem schläft sie fast nur, frisst nicht, geht nicht ins Katzenklo (sondern IRGENDWO hin) und will nicht angefasst werden. Sie wirkt einfach nur krank.

Sie tut mir sooooooooo leid 🙁

Die Naht ist weder abgedeckt, noch trägt Mimi eine Halskrause, die ein Lecken der Wunde verhindert.

Sollte sie die Fäden bearbeiten oder sogar die Wunde aufreißen, soll ich mir einen Trichter holen.

Ich habe aber eine bessere Idee gehabt!
Nachdem ich sah, dass der erste Knoten bereits aufgepult war, habe ich einen kleinen Babybody vom Dachboden geholt.

Der passt super und das Schwänzchen passt auch hinten durch, dank der Druckknöpfe.
Nur, wenn Mimi mal „Muss“, wird es heikel. Aber ich habe noch mehrere Bodys, so dass es kein Problem ist, wenn einer verschmutzt.

Man muss sich eben nur zu helfen wissen.

Außerdem finde ich die Body-Methode weit angenehmer, als den großen Kragen.


Fotos von Luises Babys

22 Apr

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein

Mittlerweile konnte ich mir Luises Babys schon einmal genauer anschauen.
Leider lag eins kalt neben dem Nest. Ein weiteres ist sehr dünn. Die übrigen acht sind dick und rund und sehen super aus.
Sieht ganz so aus, als hätten alle schwarzes Fell. Zwei uni und die anderen als Mantelschecken.

Auf Bild eins hat Luise gerade mit Nestbau begonnen.
Bild zwei zeigt die Kleinen an ihrem Tag der Geburt.
Und auf dem dritten Bild sind die Kleinen drei Tage alt.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Kleinen entwickeln!


Happy Birthday, Bando!

18 Apr

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein

Bando ist heute 19 Jahre alt geworden.
Zur Feier des Tages gibt es süße Bananen und einen Spaziergang ins Grüne, mit seinen Ponygarten-Freunden.


Ponygarten 2

18 Mrz

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Huftiere, Laufenten, Nagetiere

Da man für die Tierhaltung überhaupt nicht genug Fläche haben kann, habe ich die Gelegnheit genutzt, als ein Garten, schräg gegenüber meines Ponygartens zur Abgabe stand.
Ich hatte es nur durch Zufall erfahren und sprach den Besitzer noch am selben Tag an.

Leider zog sich die Übergabe lange hin. Ich sollte das Grundstück bereits im Dezember 2012 übergeben bekommen, aber es tat sich einfach nichts.

Aber im März bekam ich endlich die Zusage, den Garten nutzen zu können.
Allerdings ist alles ziemlich runtergekommen und zugemüllt. Der Besitzer sei erkrankt und könne nicht aufräumen.

Ich kontaktierte den Eigentümer, um ihn auf die Missstände hinzuweisen. Nicht, weil ich den Vorbesitzer anschwärzen wollte, sondern, damit das Chaos nicht auf mich zurück fällt.

Der Garten hat einiges zu bieten: Es gibt einen großen Schuppen mit Vordach, der prima als Offenstall für z. B. Ponys genutzt werden könnte.
Außerdem steht dort ein Haus zur Geflügelhaltung mit Auslauf und betoniertem Badeteich.
Es gibt viel Grünfläche und Obstbäume. Das ganze Grundstück ist in drei Bereiche per Maschendrahtzaun aufgeteilt.
Und es gibt noch ein Gewächshaus und einen kleinen Wohnwagen.

Wenn das alles wieder her gerichtet ist, wird der Garten ein echtes, kleines Paradies!

Übrigens befindet sich der Garten gleich schräg gegenüber meinem. Daher gibr es jetzt den Ponygarten 1 und den Ponygarten 2.


Frohe Weihnacht!

23 Dez

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Katzen

Der Weihnachtsbaum steht und gescmückt ist er auch schon:-)

[inspic=1892,,fullscreen,150]

Ich wünsche allen Freunden, Verwandten und Bekannten Frohe Weihnacht!


Ein neuer Versuch

13 Dez

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Laufenten

Eigentlich wollte ich nur mal wieder neues Stroh in das Hühnerhäuschen geben, als ich mehrere, kleine Eier entdeckte! Und das jetzt, bei DER Kälte!!!

Da die erste Brut meiner Seramas am fünften Tag plötzlich verstarb, wollte ich diesmal kein Risiko eingehen.
Daher sitzen die Zwerg-Hühner jetzt in meinem Heizungskeller.

Wenn die Nachbarn Hahn Franz krähen hören, denken sie bestimmt, dass ich einen Vogel habe 😉

[inspic=1882,,fullscreen,150]

Spuren im Schnee

11 Dez

Autor: nicol - Kategorie: Allgemein, Nagetiere

Eigentlich kann ich auf Schnee ganz gut verzichten.

Aber manchmal ist die weiße Last auch zu was nütze.

Zum Beispiel, um verräterische Spuren preis zu geben!

Neben Vogelfußabdrücken, einer Katzenfährte und den Minispuren einer Maus, entdeckte ich eine Spur, die ich bisher nicht kannte.

Leider hatte es schon wieder etwas darüber geschneit, so das die Spur nicht ganz deutlich zu sehen war.

Aber in meinem großen Gehege fand ich dann doch noch deutliche Spuren!

Es sieht doch sehr nach Marderpfoten aus! Der Räuber ist von Haus zu Haus getapst und hat sämtliche Eingänge überprüft!

Danach hat er noch dem Entenhaus einen Besuch abgestattet und musste dann hungrig, unverrichteter Dinge woanders was Fressbares suchen.

Denn meine Tiere sind seit dem letzten Übergriff sicher untergebracht!


Vorherige EinträgePrevious EntriesNächste Seite »

top